Browning Auto 5 Kal.

a) Für das Schiessen mit normalen Patronen müssen sich die Teile der Rückstossvorrichtung in folgender Reihenfolge befinden (Abb. 8): der Bremsring (62), der vom Federring (63) umgeben ist und dessen Schrägfläche nacht vorn gerichtet ist (d. h. in die Laufführung eingeführt), die Rückstossfeder (61) und der Regulierring (61A) mit dem flachen Teil nach vorne.

b) Für das Schiessen mit Patronen mit hohem Gasdruck wird der Regulierring (61A), nun mit Konischem Teil nach vorne, hinter den Bremsring (62) gesetzt (Abb. 9).

Wir erwähnen hier, dass der Gebrauch eines schwereren Laufes sich ähnlich auswikt. In solchem oder ähnlichen Fall muss die Rückstossvorrichtung sachge-mäss eingestellt werden.

Es ist auch möglich, den Rückstoss durch mehr oder minder starkes Einölen der Rückstossfeder und der äusseren Wand des Magazinrohres merklich zu beeinflussen : ein starkes Einölen erleichtert den Rückstoss, während ein schwaches Einölen ihn erschwert. Wenn z.B. beim Schiessen mit normalen Patronen der Auswurf nicht tadellos erfolgt, genügt es, das Magazinrohr in der Nähe des Bremsringes zu ölen, um die Störung zu beseitigen.

Was this article helpful?

0 0

Post a comment