Bei ordnungsgemer Anwendung ist eine Gefhrdung ausgeschlossen

Seite

1 Wichtige Sicherheitshinweise

2 Batterie einsetzen und wechseln

3 Scharfeinstellung des Absehen

4 Vergrößerungswechsel

5 Absehen

6 Absehenbeleuchtung

7 Messen der Entfernung

8 Montage des Zielfernrohrs

9 Justieren des Zielfernrohrs zur Waffe

10 Dichtheit

11 Absehen-Schnellverstellung

12 Pflege und Wartung

13 Technische Daten

14 Ersatzteile und Zubehör

Blicken Sie durch das Zielfernrohr keinesfalls gegen die Sonne oder gegen Laserlichtquellen!

Bitte vergewissern Sie sich vor der Benutzung, dass Ihr Zielfernrohr einwandfrei funktioniert.

Prüfen Sie durch Hindurchschauen, ob die Optik ein klares, ungestörtes Bild liefert.

Die richtige Einstellung des Absehens und die Justierung des Zielfernrohrs zur Waffe prüfen Sie durch Kontrollschießen.

■ Batterie einsetzen und wechseln

Die Energieversorgung des Zielfernrohrs Victory Diarange M 3 —12 x56T* erfolgt durch eine Lithiumbatterie Type CR 123A. Zum Einsetzen und Wechseln der Batterie (Type CR 123A), wird der Batteriedeckel (4) in Linksrichtung (gegen den Uhrzeigersinn) abgeschraubt. Die Batterie (9) wird mit dem Pluspol nach vorne (Fig. 3) eingelegt. Anschließend den Deckel (4) wieder aufschrauben. Dabei auf den richtigen Sitz und korrekten Zustand des Dichtungsring (10) achten. Ein beschädigter Dichtring ist auszutauschen.

Eine schwache Batterie wird durch Blinken des Leuchtabsehens bzw. des Displays angezeigt.

Wenn das Zielfernrohr lange Zeit nicht benutzt wird, sollte die Batterie herausgenommen werden, um Beschädigungen durch Auslaufen der Batterie zu verhindern.

■ Scharfeinstellung des Absehens

Die Scharfeinstellung des Absehens erfolgt durch Drehen des Okulars (3). Das Absehen bleibt dann über den gesamten Vergrößerungsbereich gleichbleibend scharf.

Bitte beachten Sie, dass bei dem Zielfernrohr Diarange M 3 - 12 x56T* der Victory Serie ein gleichzeitiges Scharfstellen des Absehens und des Bildes bei hohen Vergrößerungen und Zielentfernungen unter 100 m nicht möglich ist, da dieses Zielfernrohr auf 100 m parallaxfrei abgestimmt ist. Bei deutlich kürzeren Zielentfernungen als 100 m empfiehlt es sich, eine kleinere Vergrößerungseinstellung zu verwenden. Bedingt durch die größere Tiefenschärfe bei kleineren Vergrößerungen erscheinen dann Absehen und Bild wieder scharf. Auch bei größeren oder kürzeren Zielentfernungen treten Abweichungen in der Treffpunktlage durch Parallaxefehler nicht auf, wenn genau zentrisch durch das Fernrohr gezielt wird. Zum Schutz vor Verletzungen (z. B. bei starkem Rückstoß der Waffe) ist an der Okularfassung ein Gummiring (7) angebracht.

Alle Vergrößerungen zwischen der niedrigsten und höchsten Vergrößerungsstufe können stufenlos eingestellt werden. Der Vergrößerungswechsel erfolgt durch Drehen des Wechslers (2) am Okularstutzen. Die vollen Vergrößerungsstufen sind durch Zahlen auf dem Vergrößerungswechsler (2) gekennzeichnet. Hinweis: Für den Gebrauch in der Dämmerung bzw. Nacht: Drehung nach links bis zum Anschlag: höchste Vergrößerung. Drehung nach rechts bis zum Anschlag: niedrigste Vergrößerung. Wenn der Nocken des Vergrößerungswechslers nach oben steht, ist die mittlere Vergrößerung eingestellt.

Bei dem Zielfernrohr Victory Diarange M 3 - 12x56T* liegt das Absehen in der zweiten Bildebene und verändert sich beim Vergrößerungswechsel nicht, sondern lediglich das Zielbild. Das Deckungsmaß ist also von der Vergrößerung abhängig.

Die Deckungsmaße der einzelnen Absehen für unterschiedliche Vergrößerungen und eine Entfernung von 100 m sind in Tabelle 1 aufgeführt.

Berechnung der Deckungsmaße für unterschiedliche Vergrößerungen:

Deckungsmaß VX auf 100 m = Deckungsmaß (V12) x 12

Eingestellte Vergrößerung (VX)

Beispiel:

Absehen 60/66, Maß „d" (70 cm bei 12fach) für Vergrößerung 8fach: Deckungsmaß V8 auf 100 m = 70x^2 = 105 cm

■ Absehen-Umbau

Selbstverständlich kann das Zielfernrohr auch nachträglich mit einem anderen verfügbaren Absehen ausgerüstet werden. Zum Absehenumbau ist das Zielfernrohr an unseren Kundendienst einzusenden.

■ Absehenbeleuchtung

Die Absehenbeleuchtung wird durch gleichzeitigen Druck (ca. eine Sekunde) auf die Knöpfe (5 und 6) ein- und auch ausgeschaltet. Durch Drücken und Halten des Knopfes (6 „+") kann nun die Helligkeit erhöht werden; die Regelung der Helligkeit erfolgt stufenlos, solange wie der Knopf gedrückt wird und bis die maximale Helligkeit erreicht ist.

Durch Drücken und Halten des Knopfes (5 „-") wird die Helligkeit verringert. Die Regelung erfolgt stufenlos bis zu einem vorgegebenen Minimum. Werden die Knöpfe der Absehenbeleuchtung im eingeschalteten Zustand drei Stunden nicht betätigt, schaltet sich die Beleuchtung automatisch aus. Die zu letzt eingestellte Intensität der Helligkeit des Absehens wird gespeichert und nach dem Wiedereinschalten hat die Beleuchtung wieder die vorher eingestellte Helligkeit.

0 0

Post a comment