Entladen Der Waffe

Aus Sicherheitsgründen sollte die Waffe stets gesichert sein, wenn sie entladen wird. Das abnehmbare Magazin wird aus der Waffe entnommen, indem der Magazinhalter nach hinten gedrückt wird. Der Magazinhalter befindet sich vor dem Magazin, das Magazin fällt genau in Ihre Hand, wenn Sie den Halter mit dem Zeigefinger drücken. Das Magazin kann dann entladen werden oder im geladenen Zustand separat mitgeführt werden. Das feste Klappdeckelmagazin wird entladen, indem der Löseknopf vor dem Abzugsbügel betätigt wird, bis die Bodenplatte aufklappt und die Patronen nach unten heraus entnommen werden können. Bei gesicherter Waffe kann eine Patrone aus dem Patronenlager entnommen werden, indem die Kammersperre gedrückt und dann der Verschluß geöffnet wird, die Patrone wird vom Auszieher gehalten und kann dann einfach abgenommen werden. ABZUG STANDARDAUSFÜHRUNG

Der Abzug hat keinen Vorzug, und der Abzugswiderstand ist ab Werk auf ca. 15 N (1.500 g) eingestellt.

Sowohl die Stellung des Abzugsstollens als auch der Sicherung sind ab Werk eingestellt und müssen auf keinen Fall nachgestellt werden. VORSICHT! Die Stellung des Abzugsstollens, der Sicherung und anderer Funktionsteile der Waffe sind Komponenten eines Präzisionsmechanismus, der schon im Werk richtig eingestellt worden ist. Sie sollten nicht verändert, abgeändert oder modifiziert werden. Änderungen an einer Schußwaffe können die Sicherheitseigenschaften nachteilig verändern und dadurch die Unfallgefahr erhöhen. Wenn Sie den Abzugswiderstand verändern wollen, dann ist es am sichersten, wenn Sie zuerst die Schäftung abnehmen. Um das zu tun, entfernen Sie die Halteschrauben des Abzugsbügels. Der Abzugswiderstand kann mit dem dafür vorgesehenen Werkzeug auch durch den Magazinschacht verstellt werden, siehe Abb. 10. ABZUGSEINSTELLUNG (Abb. 10)

- Der Abzug kann mit der Schraube 1 auf Abzugswiderstände von 10 N bis 20 N (1.000 g bis 2.000 g) eingestellt werden.

-Wenn die Schraube im Uhrzeigersinn gedreht wird, dann erhöht sich der Abzugswiderstand. Wenn sie gegen den Uhrzeigersinn gedreht wird, dann verringert sich der Abzugswiderstand.

WARNUNG! AUS SICHERHEITSGRÜNDEN DÜRFEN SIE NIEMALS VERSUCHEN, DEN ABZUGSWIDERSTAND AUF WERTE UNTER 10 NEWTON (1.000 g) EINZUSTELLEN. RÜCKSTECHERABZUG

Zur Verwendung des Abzuges als normalem Abzug ziehen Sie ihn auf die gewohnte Weise nach hinten durch. Der Abzug kann auch eingestochen werden, dazu wird er bis zum Anschlag nach vorn gedrückt. Zur Schußabgabe ist jetzt nur eine leichte Berührung des Abzuges erforderlich.

WARNUNG! BEI EINGESTOCHENEM ABZUG IST DIE WAFFE MIT ÄUSSER-STER VORSICHT ZU BEHANDELN, DENN SCHON DURCH EINEN STOSS ODER EINE ERSCHÜTTERUNG KANN SICH DER SCHUSS JETZT LÖSEN.

Wenn der eingestochene Abzug wieder in den Normalzustand zurückversetzt werden soll, dann ist es am sichersten, die Waffe zu sichern (Sicherung auf "on") oder den Verschluß zu öffnen. Wenn die Waffe im gesicherten Zustand gespannt worden ist, dann kann der Abzug nicht eingestochen werden. ACHTUNG! Wenn die Sicherung in der Stellung "gesichert" (on) steht, dann sind Abzug und Verschluß gesperrt. Die Waffe kann nur gespannt werden, indem die Kammersperre vor der Sicherung gedrückt und der Verschluß zum Spannen geöffnet

0 0

Post a comment